Aktuelles

Einladung zum gemeinsamen Einführungsworkshop zur Erstellung von „Personas“
Einladung zum gemeinsamen Einführungsworkshop zur Erstellung von „Personas“

Eine dieser etablierten Ansätze ist die Erstellung von Personas. Der Ursprung des Begriffs „Persona“ liegt im griechischen Theater der Antike. Es handelt sich um eine Maske, die die Rolle der Schauspieler*innen typisiert und durch charakteristische Züge verdeutlicht. In der Produktentwicklung versteht man unter einer Persona die Beschreibung einer fiktiven Person der Zielgruppe, die ein eher systematisches und datenbasiertes Nutzerprofil in eine anschauliche Personenbeschreibung überführt. Die lebendige Darstellung typischer Nutzer*innen dient dazu, die Ziele, Verhaltensweisen, Eigenschaften und Bedürfnisse bei der Formulierung der Produktanforderungen, aber auch bei späteren Prozessschritten, präsent zu haben.

Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmenden die theoretischen Grundlagen der Methode näher zu bringen und durch praktische Übungen erlebbar zu machen.

Agenda:

  • Vorstellung der Projekts „GeZu 4.0“ – Gemeinsam Zukunft gestalten!
  • Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
  • Definition der Begriffe Usability und User Experience
  • Einführung – Persona Methode
  • Praxisphase
  • Diskussion
  • Feedbackrunde

 

Datum:  in Planung
Zeit:   
Ort:    Zoom (Link wird am Tag der Veranstaltung per Mail verschickt)

Im Anschluss bieten wir eine GeZu 4.0- Terminserie an, um die Inhalte zu vertiefen und auf die individuellen Fragestellungen einzugehen, weitere inhaltliche Themen können auch sein Prototyping oder Usabiltiy Testing. Sie bestimmen Ihre Themen!

Vortragende:
Veronica Hoth ist Gestalterin mit Fokus auf User Experience Design. Sie studierte visuelle Kommunikation in Caracas, Venezuela und Leadership in digitaler Kommunikation an der UDK in Berlin. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin und seit März 2020 unterstützt Sie das Projekt Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability.

Norman Jung studierte Psychologie im Bachelor mit einem Vertiefungsschwerpunkt in Arbeits- und Organisationspsychologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg. An der Humboldt-Universität zu Berlin beschäftigte er sich mit anthropomorpher Mensch-Maschinen-Interaktion. Derzeit studiert er Human Factors an der Technischen Universität Berlin und arbeitet seit Oktober 2019 als studentischer Mitarbeiter im Projekt Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability.

Fragen und Anmeldung an:

GeZu 4.0 Region Ba.-Wü.: kontakt@ombw.de oder bei LinkedIn

Foto von Andrea Piacquadio von Pexels